Claus Peter Müller
von der Grün

19.05.2019
Klinikum für die Zukunft
Krankenhäuser werden schon lange nicht mehr für 100 Jahre gebaut. Sie müssen die ideale architektonische Hülle für die Diagnostik und Therapie über ein oder zwei Dekaden bilden. Das Klinikum Fulda hat mit einem Neubau im laufenden Betrieb gezeigt, wie das geht.
›› mehr

19.04.2019
Chance für die öffentliche Verwaltung
Jana Walter ist Master of Public Administration im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Vom öffentlichen Dienst wünscht sie sich mehr Flexibilität und Offenheit. Sie sagt: „Der digitale Wandel ist eine Chance für die öffentliche Verwaltung.“
›› mehr

08.04.2019
Geschichte in Geschichten
Die HLG prägt Hessen. Sie begleitet den Strukturwandel, schafft Wohngebiete und die Basis von Infrastruktur für Millionen von Bürgern. Ihre Geschichte erzählt die Hessische Landgesellschaft in einem Buch: 100 Jahre HLG. Es war mir eine Freude, an diesem Werk mitzuarbeiten.
›› mehr

21.02.2019
„Vertraute Feinde“
So lautet der Titel eines Buches, das auf Interviews mit Abgeordneten aller im Bundestag vertretenen Fraktionen basiert. Ich moderierte ein Gespräch zwischen der Autorin Katja Wolter (2.v.l.) und dem FDP-Abgeordneten Dr. Wieland Schinnenburg (3.v.l.) in Hamburg.
›› mehr

31.01.2019
HLG wird 100 Jahre
Mit einem Festakt im Hessischen Landtag hat die Hessische Landgesellschaft am 31. Januar 2019 die Gründung ihrer beiden Vorgängergesesellschaften vor 100 gefeiert. Ich durfte den Festakt und die Pressekonferenz mit dem Team der HLG vorbereiten sowie die Veranstaltung moderieren.
›› mehr

10.01.2019
Was passiert, wenn Zinsen steigen?
Sind niedrige Zinsen gut oder schlecht? Bergen sie Risiken? Und interessieren sich Unternehmen der Sozialwirtschaft derzeit überhaupt für etwas, das es gar nicht gibt, wie Zinsen? Es kommt darauf an.
›› mehr

23.12.2018
Abenteuer Eisenbahn
Das Bahnfahren wird immer mehr zum Abenteuer – durch Verspätungen, Zugausfälle, Umleitungen und verpasste Anschlüsse vor Mitternacht. Ich sprach mit dem Kasseler Verkehrswissenschaftler Prof. Dr. Sommer über die Gründe, und es entstand der folgende Pressetext.
›› mehr

19.11.2018
Systemfehler: Pflegeversicherung
Eigentlich soll eine Versicherung die wirklich großen Risiken abdecken. Nur bei der Pflegeversicherung ist es umgekehrt: Wenn es teuer wird, zahlt vor allem der Versicherte. Prof. Dr. Heinz Rothgang von der Universität Bremen hat einen Gegenvorschlag.
›› mehr

28.10.2018
Fairer Flächenausgleich
Wenn große Infrastrukturprojekte Wirklichkeit werden - wie der Bau von Bahntrassen - hat häufig die Hessische Landgesellschaft (HLG) den Grund dafür gelegt, wie das Beispiel der Autobahn 49 zeigt. Ich helfe, die komplexe Aufgabe der HLG gegenüber der Öffentlichkeit zu erläutern.
›› mehr

14.10.2018
„Politik schwächt Pflege“
Das ist die Quintessenz eines Gesprächs, das ich mit Prof. Dr. Boris Augurzky – dem Leiter des Kompetenzbereichs Gesundheit am RWI – Leibniz Institut in Essen - geführt habe. Statt Personaluntergrenzen braucht die Pflege mehr Innovationen und neue Berufsbilder.
›› mehr

13.10.2018
Schule ist mehr als guter Unterricht
Als klassisches Expertensystem muss sich die Schule – wie auch die öffentliche Verwaltung oder die Medizin - gegenüber einer zunehmend anspruchsvollen Öffentlichkeit profilieren, sie muss sich vergleichen lassen und Qualität vorweisen.
›› mehr

03.10.2018
Hessen wählt
Die Hessen wählen am 28. Oktober 2018 einen neuen Landtag. Wahlen gingen in diesem Land schon häufig knapp aus. Aber dieses Mal wird es besonders spannend. Vieles verändert sich, wie auch das Wahlforum der nordhessischen Wirtschaft gezeigt hat, das ich moderieren durfte.
›› mehr

28.09.2018
Die schöne, neue Chance
Warum die Städte und Gemeinden außerhalb der Metropolen den Ballungsraum entlasten können und deshalb eine ganz neue und durchaus schöne Chance haben? Die Antworten darauf gab das Baulandforum der HLG im hessischen Karben bei Frankfurt, das ich moderiert habe.
›› mehr

06.09.2018
Wie entwickeln Kommunen ihr Bauland mit Erfolg?
Die einfachen und die komplexen Antworten auf diese Frage diskutieren wir mit Ihnen am 26. September 2018 auf dem Forum „Nachhaltige Baulandentwicklung im Land und in der Stadt – die Zukunft gestalten“ unter meiner Moderation in Karben.
›› mehr

24.08.2018
Wie digital wird der Verkehr?
Diese Frage haben Tarek Al-Wazir, Hessischer Staatsminister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, sowie Staatssekretär Samson auf dem 16. Hessischen Mobilitätskongress im House of Logistics and Mobility in Frankfurt auf dem Podium und im Plenum diskutiert.
›› mehr

03.08.2018
Fasziniert vom Forst
Maximilian Weiß hat schon als Kind gerne draußen gespielt, liebte sein Fahrrad und machte Brennholz für zu Hause. Und er hat es gelernt, Entscheidungen für sich zu treffen. Darum wurde er Forstwirt bei Hessen Forst, und er liebt seinen Beruf.
›› mehr

13.07.2018
„Es ist schon eine harte Geschichte“
Das sagt Johanna Meiser. Sie berichtete mir vom Alltag mit ihrer Erkrankung an Neurofibromatose Typ 2 (NF2), von ihrem „Glück“, auf Professor Dr. Behr getroffen zu sein, und vom Gewinn an Lebensqualität durch das Auditory Brainstem Implantat (ABI).
›› mehr

29.06.2018
Die Mobilitäts- und Energiewende brauchen Flächen
Wir brauchen Platz: Zum Wohnen und Wirtschaften, für Landwirtschaft und stabile Lebensgrundlagen. Aber auch für Erneuerbare Energie und ihren Transport, für Mobilität und Digitalisierung. Um all das kümmert sich die Hessische Landgesellschaft (HLG) als Flächenmanagerin des Landes.
›› mehr

18.06.2018
Wang warnt vor Handelskrieg
„Ein Handelskrieg ist, wie ein falsches Medikament auszugeben – es schadet einem selbst und den anderen.“ Das hat der chinesische Generalkonsul WANG auf der Beiratssitzung des Netzwerks Hessen-China mit Blick auf die Auseinandersetzung zwischen den USA und China gesagt.
›› mehr

09.06.2018
Was ist eigentlich Vertragsnaturschutz?
Wenn Straßen, Bahntrassen und Wohnungen gebaut werden, muss der Eingriff in die Natur an anderer Stelle ausgeglichen werden. Die Kompensationsflächen werden gepflegt und erhalten. Für diesen Naturschutz per Vertrag gibt es Geld. Die Hessische Landgesellschaft widmete dem Thema ein Forum.
›› mehr

28.05.2018
Länder fordern leistungsfähigen Rheinkorridor
Der Rhein ist Deutschlands wichtigste Wasserstraße. Politisch aber fühlen sich die Rhein-Länder mit den Problemen und Potentialen ihres Flusses allein gelassen. Das wollen sie mit der Länderkonferenz „Der Rheinkorridor“ in Wiesbaden ändern. Ich durfte die Konferenz moderieren.
›› mehr

05.04.2018
„Jeden Ton, der kommt, werde ich genießen“
Das sagt Sandro Fuchs, der sich von seinem Auditory Brainstem Implantat (ABI) eine Rückkehr in eine Welt voller Klang erhofft. Bald soll der Prozessor angelegt werden. Ob der junge Schweizer dann wieder akustische Signale wahrnehmen wird?
›› mehr

26.03.2018
Was geht dem Neurochirurgen durch den Kopf?
Diese Frage habe ich Prof. Dr. Robert Behr gestellt, um zu erfahren, wie er sich auf die Implantation eines Auditory Brainstem Implantat (ABI) bei einem Patienten vorbereitet. Er gab mir auch Antwort auf die Frage: Wer zahlt eigentlich für das ABI und seine Implantation?
›› mehr

24.03.2018
Reizthema: Tierwohl!
Verbraucher und Landwirte haben ein gemeinsames Interesse am Tierwohl. Doch verstehen beide Seiten dasselbe darunter? Die Landwirte wollen gesunde Tiere, die sich wohl fühlen, denn nur diese liefern beste Produkte. Sie sagen, die Städter „vermenschlichen“ die Tiere.
›› mehr

12.03.2018
„Dann kullern die Tränen“
Michaela Seidel und ihr Mann Torsten berichten über die Erfahrungen mit ihrer Tochter Tabea, einem Mädchen, das von Geburt an taub war und nun ein Auditory Brainstem Transplantat (ABI) erhalten hat. Die Eltern sagen, das Kind habe sich verändert. Dann weinen Michaela und Torsten – vor Glück.
›› mehr

06.03.2018
Tagebuch aus der Neurochirurgie
Prof. Dr. Behr ist nach Neuseeland gereist, um am Starship-Hospital in Auckland sechs Patienten ein Auditory Brainstem Implantat (ABI) einzusetzen und dem Team von Prof. Michel Neeff sein Wissen als Implanteur zu vermitteln. Behr führt ein Tagebuch auf meiner Website.
›› mehr

01.03.2018
Klinikum Fulda bringt die Taubheit zur Sprache
Auf seiner Website lässt das Klinikum Fulda Prof. Dr. Behr in Interviews mit mir über das Auditory Brainstem Implantat (ABI) zur Überwindung der Taubheit zu Wort kommen. Und es veröffentlicht Berichte, die ich über Menschen und ihre Hoffnung auf Heilung geschrieben habe.
›› mehr

14.02.2018
PKW kostet Dreifache des ÖPNV
Welche Kosten verursachen verschiedene Verkehrsmittel? Diese Frage hat der Verkehrswissenschaftler Prof. Dr.-Ing. Carsten Sommer gestellt. Der PKW-Verkehr kostet eine Kommune etwa das Dreifache gegenüber dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), lautet die überraschende Antwort.
›› mehr

02.02.2018
Wie Personalmanagement in China gelingt
„Das deutsche Management ist häufig viel zu arrogant. Es muss seine Worte im Kontakt mit Chinesen sorgfältiger wägen“, rät Thomas Deininger. Seit 1982 hat seine „Deininger Consulting“ Kontakte zu 548.000 Kandidaten für Führungspositionen in 51 Ländern geknüpft.
›› mehr

23.01.2018
Schnelles Internet bis ins kleinste Dorf
„Ob es um intelligente Mobilitätskonzepte, Kommunikation oder die Industrie 4.0 geht: Wir brauchen die digitale Basis, und wir bauen sie bis ins kleinste Dorf.“ Das sagt Kathrin Laurier, Geschäftsführerin der Breitband Nordhessen GmbH. Ich sprach mit ihr über das größte Projekt dieser Art in Europa.
›› mehr

15.01.2018
„Wir machen Staat. Klar“
Das ist der Titel einer Publikation, in der ich der Frage nachgegangen bin: Wie funktioniert das – ein Regierungspräsidium?

›› mehr

06.01.2018
Physician Assistant und elektronische Patientenakte
Not macht erfinderisch – auch im Gesundheitswesen. Davon ist Professor Dr. Boris Augurzky, Kompetenzbereichsleiter Gesundheit am RWI Leibniz Institut in Essen, überzeugt. Ich sprach mit ihm über die kommenden Veränderungen.
›› mehr

03.01.2018
Tempolimit steigert Geschwindigkeit
Warum die Bahn an Grenzen stößt und doch unverzichtbar ist. Wie Tempo 80 den Autobahnverkehr im Fluss hält. Und dass der Omnibus so sicher wie die Straßenbahn ist. All das offenbart ein Gespräch mit dem Kasseler Verkehrswissenschaftler Prof. Dr. Robert Hoyer.
›› mehr

24.12.2017
Ein Viertel der Kliniken erwartet Disruption
25 Prozent der deutschen Krankenhäuser erwarten in den kommenden Jahren durch die Digitalisierung eine „Disruption“, also die Zerschlagung eines etablierten Geschäftsmodells und die fundamentale Veränderung des Marktes sowie seiner Akteure.
›› mehr

14.12.2017
Taubheit kann heilbar sein
Ein Auditory Brainstem Implantat (ABI) kann die Fähigkeit zu hören erhalten oder zurückgeben. Prof. Dr. Behr ist ein Pionier des Verfahrens. Ich sprach mit ihm und verfasste einen Kongressbericht über den ABI-Workshop mit Experten aus 24 Ländern in Fulda.
›› mehr

05.12.2017
Die Hessische Landgesellschaft ermöglicht Zukunft
In Ilbenstadt hat sie mit der Stadt und Investoren ermöglicht, dass in die denkmalgeschützten Gebäude einer Domäne mitten im Ort wieder neues Leben einkehrt. Das ist ein Erfolg, der ungezählten Kommunen in Deutschland ein Beispiel gibt. Es lohnt, darüber zu berichten.
›› mehr

01.12.2017
„Das Studium an der UNIKIMS sticht heraus“
Diese Aussage höre ich immer wieder, wenn ich mit Studenten und Absolventen der Managementschool der Universität Kassel spreche, wie mit Katja Wolter, Leiterin des Steinbeis-Forschungszentrums Institut für Ressourcen-Entwicklung in Greifswald.
›› mehr

30.11.2017
Auslandspraktika für Azubis ...
... Bildung über die Ausbildung hinaus, Unterstützung des Nachwuchses im Ehrenamt, Heimatliebe und Persönlichkeitsentwicklung zeichnen Sieger aus – wie die die Autohäuser Stöber in Hessen. Sie gehören zu den besten deutschen Ausbildungsbetrieben ihrer Branche.
›› mehr

25.11.2017
Europäische Kooperation schützt vor Blackout
Das hat Professor Dr. Borchardt, Direktor des Bereichs Energiebinnenmarkt in der Generaldirektion Energie der EU-Kommission, auf dem Gremientag der Gesellschaft für kommunale Kooperation (GkK) auf Schloss Hardenberg klargemacht.
›› mehr

15.11.2017
Verdrängt Autonomes Fahren den ÖPNV?
Das Autonome Fahren kann den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) schon in zehn bis fünfzehn Jahren regelrecht „überrollen“ oder ihn revolutionieren. Das ist das Fazit eines Masterprojekts zum Autonomen Fahren an der UNIKIMS, der Management School der Universität Kassel.
›› mehr

14.11.2017
Transparenz zwingt Kliniken zu Qualität
Der Gesetzgeber hat in seiner Qualitätsoffensive für Krankenhäuser ein scharfes Schwert gezogen: Die Transparenz von Qualitätsdaten. Gute, aber auch schlechte Nachrichten verbreiten sich mit Lichtgeschwindigkeit. Gewohntes gerät ins Wanken.
›› mehr

09.11.2017
Kommunikation, die Vertrauen schafft
Der Ausbau des Internets in der Fläche ist ein hartes Geschäft. Die Erwartungen sind hoch und die Bedingungen widrig. Da hilft ein offenes Wort: ehrlich, verständlich und verlässlich. Mit ihrer Kommunikation schafft die Breitbandgesellschaft Nordhessen Vertrauen.
›› mehr

03.11.2017
Elektromobilität: Chance oder Risiko?
Das Elektrofahrzeug hat wesentlich weniger Bauteile als ein Auto mit Verbrennungsmotor, und 40 Prozent der Wertschöpfung entfällt auf die Batterie. Die aber wird – bisher – vor allem in Asien gefertigt. Was also wird aus den europäischen Automobilstandorten?
›› mehr

01.11.2017
Digitales Personalrecruiting – aber wie?
„Die Jungen ticken anders. Sie legen Wert auf die ,One Click Bewerbung’. Sie bewerben sich per Smartphone und wollen von den Unternehmen direkt angesprochen werden“, sagt Prof. Dr. Anja Lüthy, Professorin für Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Hochschule Brandenburg.
›› mehr

26.10.2017
Aus Leitbildern wird Zukunft
Eine Regionalplanung im konstruktiven Konsens ist Basis des Erfolgs einer Region. Für Cornelia Zuschke hat das Regierungspräsidium Kassel am Erfolg von NordOstHessen großen Anteil. Dort trägt Susanne Linnenweber für die Regionalplanung Verantwortung.
›› mehr

20.10.2017
Was wird aus unseren Krankenhäusern?
Prof. Dr. Boris Augurzky spricht nicht mehr von Krankenhäusern, sondern von Gesundheitsversorgern. Bis 2025, sagt der Leiter des Kompetenzbereichs Gesundheit beim RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, werden sich die Strukturen im Gesundheitssystem verändern.
›› mehr

15.10.2017
Bouffier bekennt sich zu Regierungspräsidien
Als Moderator des Festaktes „150 Jahre Regierungspräsidium Kassel“ fragte ich Ministerpräsident Bouffier nach den Verwaltungsstrukturen der kommenden Dekaden in Hessen, Deutschland und Europa. Er antwortete: „Das Land steht hinter den Funktionen seiner Regierungspräsidien.“
›› mehr

12.10.2017
Was bleibt übrig von unseren Krankenhäusern?
„Was bleibt übrig von unseren Krankenhäusern?“, wenn der Megatrend Digitalisierung sie erfasst hat, fragt Dr. Markus Horneber, auf dem Strategieform Krankenhaus der Evangelischen Bank. „Nur das Beste?“, frage ich nach dem Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden der Agaplesion gAG.
›› mehr

09.10.2017
Brexit – was tun?
Dieser Frage bin ich im Gespräch mit Unternehmern, Vertretern der Hessischen Staatskanzlei, des Wirtschaftsministeriums, der Hessen Agentur sowie der Industrie- und Handelskammern als Moderator der Brexit-Roadshow des Landes Hessen in Kassel und Wetzlar nachgegangen.
›› mehr

07.10.2017
Teil der Gewalt
Das ist der Titel einer Monographie, die die Historikerin Dr. Nadine Freund zum Thema „Das Regierungspräsidium Kassel und der Nationalsozialismus“ vorgelegt hat. Ich fragte Nadine Freund: War das Regierungspräsidium Kassel ein Teil Gewalt?
›› mehr

17.09.2017
MobiVision
Vision Zero, Mobilitätsplattformen, Carsharing und neue Perspektiven von ganz oben auf die Welt: Der 15. Hessische Mobilitätskongress auf der IAA in Frankfurt hat die Evolution im Verständnis von Mobilität offenbart. Noch nie waren seine Themen so vielfältig.
›› mehr

16.09.2017
„Was können wir noch besser machen?“
Diese Frage hat der Generalkonsul der VR China WANG Shunqing am Kaminabend des Netzwerks Hessen-China gestellt. Und er antwortete sogleich selbst. Allein schon um die engen Kontakte zwischen den Ländern zu erhalten und auszubauen, sei das Netzwerk die richtige Institution.
›› mehr

12.09.2017
Verantwortung, Ideen, Aufstiegschancen
Das erwarten junge Leute von ihrer Karriere im öffentlichen Dienst. Ich sprach mit Prof. Dr. Veit von der Universität Kassel über den Wandel in der Verwaltung und die Rolle von Regierungspräsidien. Klingt verstaubt? Ist es aber nicht! Lesen Sie selbst.
›› mehr

31.08.2017
Ideen vernetzen Hessen
Der Wettbewerb „Hessen Ideen“ wurde für alle zum Erfolg - für Gründer, Hochschulen und das Land. Ich sprach mit Gründern, Juroren und Investoren, recherchierte in Hochschulen und im Wissenschaftsministerium.
›› mehr

26.07.2017
"Ein Juwel, das neidvolle Blicke anzieht"
Die Hessische Landgesellschaft ist die Flächenmanagerin des Landes. Sie ermöglicht Investitionen in Unternehmen und in die Verkehrsinfrastruktur. Sie gilt in Deutschland und Europa als vorbildlich, und ich freue mich, sie mit meinem Rat begleiten zu dürfen.
›› mehr

29.06.2017
Durchbruch statt Endstation
Die Strahlentherapie hilft und heilt. Einst galt sie als Endstation in der Krebsbehandlung. Heute sehen sie Wissenschaftler als Durchbruch in die Zukunft einer modernen Therapie. Das zeigt ein Besuch im Onkologischen Zentrum am Klinikum Fulda.
›› mehr

25.06.2017
Frollein Käthe im Park
Kassel ist eine Stadt grandioser Gartenanlagen. Jüngst kam ein weiterer Park hinzu: Der Science Park. Vom Campus aus betreiben Gründer wie smartransfer ihr Geschäft und bilden zugleich eine erfrischende Community, in der sich alle wohlfühlen – wie Frollein Käthe, die Hündin vom Park.
›› mehr

14.06.2017
Gerät die Welt aus den Fugen?
Zumindest klafften Spalten - etwa zwischen Europa und den USA. Das hat Dr. Meinrad Lugan, Vorstand der B. Braun Melsungen AG und Sprecher des Beirats im Netzwerk Hessen-China, im Interview geantwortet. Zugleich versuchten Deutschland und China einander näher zu kommen.
›› mehr

25.05.2017
Eine Klinik wird beschwerdefrei
Durch bessere Kommunikation haben Ärzte und Pflegende mehr Zeit für Patienten, die ihrerseits zahlreicher und zufriedener werden. Denn die Mitarbeiter der Frauenklinik des Klinikums Kassel geben ein Versprechen: „Die Patientin weiß zu jeder Zeit, auf wen und was sie wartet“
›› mehr

14.05.2017
Investitionen sind keine Schlamperei
Wenn die öffentliche Hand baut, wird es schnell teurer. „Die Kosten sind wieder einmal gestiegen“, heißt es dann. Dahinter steht unausgesprochen der Vorwurf der Schlamperei. Doch Investitionen sind keine Schludrigkeit.
›› mehr

02.04.2017
Künstler und Kinder: Nimm Deine Begeisterung mit
Künstler stellen meist hohe Ansprüche an sich selbst, kreieren mit Enthusiasmus und einem reichen Erfahrungsschatz ein Werk oder eine Aufführung. Wenn sie aber mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, wie auf dem Foto von Adelheid Rutenburges, sind pädagogische Kompetenzen gefragt.
›› mehr

02.04.2017
Der ÖPNV braucht Generalisten
30 Millionen Reisende fahren täglich Bus und Bahn - allein in Deutschland. Aber wer kennt sich im ÖPNV wirklich aus? Die UNIKIMS, die Management School der Universität Kassel, vermittelt in einem Masterstudiengang den Überblick. Denn der ÖPNV braucht Generalisten.
›› mehr

18.03.2017
Warum helfen etablierte Unternehmen Gründern?
Sie wollen einerseits eine Region oder Branche stärken, und sie wollen andererseits selbst Gründergeist atmen, von den jungen Unternehmen und ihrem Weg, Geschäfte zu entwickeln, lernen. Schließlich suchen sie unter den Gründern strategische Partner.
›› mehr

18.03.2017
Kann man schöpferische Ideen kaufen?
Die Politik wendet sich der Altenpflege zu und sendet auf dem Strategieforum Pflege der Evangelischen Bank in Berlin Botschaften, wie wir sie in der Sozialpolitik lange Zeit nicht gehört haben.
›› mehr

05.03.2017
Orte von langer Dauer
Die Hessischen Domänen sind "Orte von langer Dauer", sie sind wandlungsfähig und übernehmen immer wieder neue Funktionen für Staat und Gesellschaft.
›› mehr

28.02.2017
„Germany is perfectly ready
for the globalized world“

„The International Winter University Kassel was simply excellent. Germany is perfectly ready for the globalized world. I hope one day I will be able to live in Germany, too!“
›› mehr

26.01.2017
Mittelständler vergeben Chancen im Netz
Im Internet sind alle unterwegs. Aber wie? „Wer heute über Werbung redet, spricht von Internet und Werbung. Dazu nicken alle...
›› mehr

26.01.2017
Handeln statt Klagen
Es gibt Krankenhäuser, die klagen, während andere handeln. Zu den proaktiven Häusern gehört das Klinikum Fulda. Als Krankenhaus der Spitzenversorgung mit einem engeren Einzugsgebiet sucht und bildet es Partnerschaften
›› mehr

23.11.2016
Die Verwaltung schläft nicht!
Das ist das Ergebnis meiner journalistischen Recherche nach den Gründen des Erfolgs des Masterstudiengangs in Verwaltungswissenschaften,...
›› mehr

18.10.2016
Deutschland hat unendlich viel Energie.
Das stimmt. Die einstigen Kritiker der Erneuerbaren Energien, die überzeugt waren, dass diese niemals einen ernsthaften Beitrag zur Stromproduktion in Deutschland liefern würden, strafte die Wirklichkeit lügen.
›› mehr

14.09.2016
Muss eine Pressemitteilung immer kurz sein?
Nun, sie sollte angemessen sein. Nicht jede Pressemitteilung zielt (allein) auf die breite, allgemeine Öffentlichkeit. Für diese Öffentlichkeit könnte die Botschaft häufig kürzer und damit wirksamer sein.
›› mehr